Funktionen der Fotografie

Hier erfahrt Ihr etwas über die Funktionsweise der Kameras. Ob mechanische Teile oder Digitale und ihre Auswirkungen auf euer Foto.

Schärfentiefe oder auch Tiefenschärfe

Beispiel der Schaerfentiefe 200mm Blende 2.8

Ich glaube über die Schärfentiefe könnte man mehrere Seiten schreiben mit Formeln und wer weis was noch alles. Aber ich versuche es so einfach wie möglich zu halten.

Die Schärfentiefe ist, kurz und knapp gesagt, der Bereich eines Bildes der scharf ist. Die Schärfentiefe eines Bildes wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. Die Blende, die gewählte Brennweite, die Entfernung vom Motiv.

Den Einfluss der Blende auf die Schärfentiefe haben wir schon in einem anderen Blogeintrag beschrieben. Aber um es auf den Punkt zu bekommen, eine kleine Blende (Große Blendenzahl) bedeutet eine grossen Schärfentiefe.

Auch die Brennweite und die Entfernung (Bildwinkel) zum Motiv haben einen grossen Einfluss auf die Schärfentiefe. Wenn man ein Objekt mit einer kurzen Brennweite fotografiert, ist mehr auf dem Foto scharf als wenn man im gleichen abstand zum Motiv mit einer langen Brennweite.

Ein Beispiel an einer Vollformatkamera:

Wenn man mit einer Blende von f2.8 und einer Brennweite von 200mm auf 3 Meter Entfernung fokussiert und ein Motiv fotografiert, hat man eine Schärfentiefer von ca 3-4 cm.

Will also heissen das die schärfe im Bild etwa bei 2.98 cm von Dir anfängt und bei 3.02 m wieder aufhört. Und das Bild nur in diesen 4 cm scharf ist.

Wenn man das selbe Objekt aus der gleichen Entfernung mit einer anderen Brennweite, sagen wir 50mm, fotografiert, hat man einen Schärfebereich von knapp 60 cm.

Also fängt die Schärfe bei etwa 2.70 Metern an und hört bei 3.30 Meter auf.

Schaerfentiefe 200mm Blende 2.8

Beispiel der Schaerfentiefe 50mm Blende 2,8

Beispiel der Schaerfentiefe 50mm Blende 1.8

Um in etwa die gleiche Schärfentiefe wie beim ersten Beispiel zu bekommen, müsste man sich auf bis ca. 1 Meter an das Motiv annähern oder die Blende auf etwa f1.8. öffnen.

Hat der Sensor Einfluss auf die Schärfentiefe?

Hierzu ein klares Nein. Die Sensorgröße hat keinen Einfluss auf die Schärfentiefe. Der Sensor hat nur Einfluss auf den Bildwinkel.

Das heisst ein 50mm Vollformat Objektiv wirkt auf einer Kamera mit APS-C Sensor nicht wie die 50mm Brennweite sondern, durch den sogenannten Crop-Faktor, in diesem Fall von ca. 1.6, eine Brennweite von etwa 80mm (50mm * 1.6 Crop-Faktor).

Somit hat man einen anderen Bildwinkel als an einer Vollformatkamera. Um den gleichen Bildwinkel wie im obigen Beispiel der Vollformatkamera hinzubekommen, müsste man sich weiter vom Motiv entfernen um die längere Brennweite auszugleichen. Das wiederum hat Auswirkungen auf die Schärfentiefe. Da es sich ja doch um ein 50mm Objektiv handelt. Es hat also nur den Anschein als hätte man eine andere Brennweite im Grunde genommen passt aber nur ein kleinerer Teil des Bildes auf den APS-C Sensor als auf den Vollformat Sensor.

Die Blende, die Entfernung zum Motiv und, selbstverständlich, die Brennweite.

Ich hoffe ich konnte euch dieses Thema etwas näher bringen.

Comments