Blog

Hier ein paar Beispiele, unserer Arbeiten, aus den verschiedenen Kategorien.

Kamera versus Handy

Ein Vergleich zwischen einem Foto mit einer Kamera und Handy gemacht

Ich hab mir gedacht, es wird mal Zeit, dass ich euch einen Vergleich eines Foto, welches mit einer Spiegelreflexkamera (Canon EOS 6D) und mit einem Handy (Samsung S7 Edge) aufgenommen wurde, zeige. Denn erst in den letzten Tagen ist mir wieder aufgefallen, dass es viele Personen gibt, die meinen, dass man mit Handys genauso gute Fotos schiessen kann wie mit einer Kamera. Vorneweg möchte ich euch sagen: Handykameras sind heutzutage absolut top und mit der Zeit immer besser geworden. Das ist keine Frage. Ebenso kann man bereits die Isowerte und Belichtungszeiten mit Hilfe von Kameraapps einstellen, jedoch nicht die Blende und die Brennweite. Und da wären wir auch schon beim Punkt. Man kann also nicht mit der Blende und der Brennweite spielen, wie wir das mit unseren Kameras plus Objektiven machen. Mit dem Handy hat man also nur bedingt Möglichkeiten Fotos zu machen. Für den privaten Gebrauch reichen Handyfotos absolut aus. Möchte man allerdings professionelle Fotos, reicht die Handykamera meiner Überzeugung nach nicht mehr aus. Dafür möchte ich euch gerne ein Beispielfoto zeigen: Ein Foto von unserem Sunny. Das Foto hab ich mit einer Blende von 2.8 und einem Brennwert von 165mm aufgenommen – mit meiner Kamera. Die gleiche Situation wurde ebenfalls mit der Handykamera festgehalten. Die Entfernung war hier in etwa die gleiche wie mit der Kamera. Die Handyaufnahme wurde ebenfalls mit einer Offenblende von 1.7 aufgenommen, jedoch mit einer Brennweite von 24mm. Seht ihr den Unterschied? Um es ganz einfach zu sagen: Mit einer Brennweite von 24mm (also die vom Handy) hat man so gut wie alles scharf auf dem Foto. Sicher finden das vielleicht einige auch schön so, für mich bzw. uns ist das nicht ansprechend und auch nicht unser Bildstil. Für uns steht fest: Mit Kamera und den dazugehörigen Objektiven hat man einfach den Spielraum, um mit Blende, Brennweite und den Perspektiven zu spielen. Wir können dem Foto damit unseren Look verpassen.

 

Fotovergleich zwischen Kamera und Handy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating*