Hundefotografie

Blogeinträge rund um Hundefotografie

Einblick Tierfotoshooting mit Maylo

Maylo rennt wie ein Chaot durchs Pusteblumengras

Wir nehmen euch diesmal auf eine lange Fotostrecke von Maylo mit, damit ihr einen Eindruck unserer Arbeit bekommt. Denn ihr möchtet doch sicher wissen, was euch erwartet, wenn ihr bei uns ein tierisches Fotoshooting bucht? Und wie kann man sowas am Besten beurteilen? Genau, an den Fotos, die dabei entstanden sind. Daher möchte ich euch gerne eine grössere Auswahl an Fotos zeigen, die während eines Fotoshootings bei uns entstehen. Wir versuchen dabei immer vielfältige und abwechslungsreiche Bilder zu machen, so dass der Kunde am Ende eine grosse Auswahl an Fotos bekommt. Wir nehmen natürlich auch die Wünsche unserer Kunden auf. Im Fall von Maylo war der Wunsch seines Frauchens: Bilder mit Graffiti und Bilder mit viel Grün. Diese Wünsche nehmen wir uns immer sehr zu Herzen und versuchen, sie bestmöglich umzusetzen. Aber überzeugt euch selbst.

Maylo ist übrigens ein red merle Australian Shepherd und hat das Fotoshooting zu seinem 1. Geburtstag geschenkt bekommen. Wir kennen Maylo und seine Besitzerin vom Spazieren gehen und haben ihn bereits im Welpenalter kennen lernen dürfen. Ein Wildfang ohne Ende mit Tausenden von Hummeln im Popo. Seine Besitzerin hat bewusst den 1. Geburtstag für ein Fotoshooting gewählt, da er vorher zu jung und wild war. Aber hier kann ich gerne Einspruch erheben: Auch mit Welpen ist ein Fotoshooting möglich! Wir haben einige Welpen kennen gelernt, die ebenfalls Hunderte von Hummeln im Hintern hatten und flink wie Wiesel über die Wiesen getobt sind. Mit Geduld und Zeit bekommt man da ebenfalls viele schöne Fotos und vor allem spontane Schnappschüsse, die meistens die Niedlichsten sind!

Maylo hat seinen Job wirklich mit Bravur gemeistert. Und wenn ich von Job spreche, dann meine ich das auch so. Denn für alle Hunde ist so ein Fotoshooting anstrengend. Sie müssen sich auf längere Zeit konzentrieren und bekommen verschiedene Kommandos „zugeworfen“. Wir achten dabei immer darauf, dass die Hunde genügend Pausen bekommen und beenden das Shooting, sobald wir merken, dass der Hund keine Lust mehr hat. Denn ein Hund, der keine Freude hat, strahlt auch nicht auf den Fotos. Maylo strahlt auf allen Fotos und hatte vor allem beim Rennen seinen Spass.

One thought on “Einblick Tierfotoshooting mit Maylo”

  1. Das Shooting war einfach nur Traumhaft, ich kann es wirklich jedem der einmalige Erinnerungen möchte Empfehlen.
    Denise und Jörn setzen den ganzen Körper ein, sie legen sich überall hin egal ob Ameisen, Brenneseln oder sonstiges. Durch das sie beide fotografieren hat man immer verschiedene Perspektiven. Denn beide schauen oft etwas anderes.
    Das schlimmste war dann nur das Auswählen der Fotos, denn alle, ja fast alle, waren einfach traumhaft, da muss man echt leiden.
    Trotzdem würde ich es jedem Empfehlen.
    Gisela mit Maylo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating*